Marketing-Guide für Friseure

Die Zahl an Marketing-Möglichkeiten für die Friseur-Branche hat sich seit dem Siegeszug des Internets deutlich erhöht. So haben sich zu den klassischen Werbemitteln im Print-Bereich, wie zum Beispiel Flyern oder Visitenkarten, zahlreiche neue Möglichkeiten im Internet gesellt. Hier stellen wir Ihnen die neusten Trends und wichtigsten Marketing-Maßnahmen für die Friseur-Branche 2018 vor.

Kostenlose Marketing-Maßnahmen

Ist das Marketing-Budget knapp oder bereits aufgebraucht, heißt das nicht, dass kein Marketing mehr durchgeführt werden kann. Hier empfiehlt es sich vor allem auf kostenlose Marketing-Maßnahmen auszuweichen. Eine eigene Seite bei den sozialen Netzwerken ist nicht nur kostenlos, sondern auch sehr wichtig für die Kundenbindung. Auf Facebook, Twitter und Google Plus tauschen sich die Kunden untereinander aus und interagieren mit Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie daher diesen Austausch für Ihre Reputation. Zufriedene Kunden empfehlen Friseure in der Regel von selbst im Bekanntenkreis weiter. Die kostenlose Mund-zu-Mund Propaganda hat mit den sozialen Netzwerken eine neue Dimension erhalten. Bitten Sie zum Beispiel einfach Ihre zufriedenen Kunden um eine kurze Bewertung Ihres Unternehmens oder gar um eine kurze Kundenmeinung in den sozialen Netzwerken, denn nichts zählt dort so viel wie eine positive Kundenmeinung, an der sich andere potenzielle Kunden orientieren können.

Genau zu diesem Zweck gibt es im Internet neben den sozialen Netzwerken speziell darauf ausgerichtete Bewertungsportale, auch Branchenportale genannt. Hier werden alle Bewerber einer Branche mit jeweiligen Anschriften aufgeführt, um potenziellen Kunden eine schnelle und einfache Suche nach einer passenden Dienstleistung zu ermöglichen. Die Möglichkeit, den Dienstleister zu bewerten, erfolgt meist in Form von ein bis fünf Sternen oder über das klassische Schulnotensystem. Der Basis-Eintrag in Branchenportalen ist häufig kostenlos und die Portale sind auf Grund ihrer unabhängigen Position und guten Stellung bei Suchmaschinen oft die erste Anlaufstelle für Kunden. Ein Eintrag in ein Branchenportal für Friseure ist daher stets eine gute kostenlose Marketing-Möglichkeit.

Halten Sie Ihre Seiten stets aktuell. Als Friseur kann man die sozialen Netzwerke hervorragend mit Inhalten versorgen. Dafür eignen sich am besten Fotos, beispielsweise ein schneller Schnappschuss als Morgengruß oder aber Fotos von neuen Frisuren der Kunden. Natürlich muss bei Fotos von Kunden vorher aber noch deren Einverständnis eingeholt werden. Am besten verwendet man für die angesprochenen Fotos der Kundenfrisuren einen einheitlichen Hintergrund, der nicht zu stark von der Frisur ablenkt, beispielsweise eine einfarbige Wand. Für Fotos in den sozialen Netzwerken reicht bereits die Kamera moderner Smartphones ohne Probleme aus, alternativ können auch Kompaktkameras verwendet werden. Achten Sie jedoch immer darauf, dass Ihre Bilder nicht zu künstlich oder gestellt wirken, da die sozialen Netzwerke immer den imaginären Anspruch haben, realitätsgetreu und echt zu wirken.

Marketing Guide für Friseure

Kostenlose Werbung offline als Friseur

Neben der digitalen Welt der sozialen Netzwerke gibt es jedoch auch noch andere kostenlose Marketing-Maßnahmen. Nutzen Sie Berichte in den regionalen oder örtlichen Lokalzeitungen, um auf sich aufmerksam zu machen und neue Kunden zu erreichen. Berichte in der Lokalpresse sind immer kostenlos, allerdings häufig mit Aufwand verbunden, da ein Ereignis geschaffen werden muss, das einen Bericht wert ist. Soziale Aktionen haben den größten Nachrichtenwert in der Lokalpresse. Liefern Sie am besten zu Ihrem eigens verfassten Bericht auch gleich die passenden Fotos mit, da dieser sowohl für die Redaktion und als auch für die späteren Leser deutlich interessanter wirkt.

Weitere Marketing-Maßnahmen

Neben den kostenlosen Marketing-Maßnahmen gibt es natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, den eigenen Friseur-Salon zu vermarkten. Die klassische Print-Werbung mit Visitenkarten, Flyern und Broschüren wird nach wie vor von den Kunden erwartet und sollte ohne Abstriche beibehalten werden. Gerade ältere Zielgruppen sind noch nicht so internetaffin und könnten durch reines Online-Marketing verloren gehen.

Die wichtigste Online-Marketing-Maßnahme für jeden Friseur ist der Internetauftritt in Form einer eigenen Internetseite. Auf der eigenen Internetseite kann sich der Friseur ohne jede Einschränkungen präsentieren, seinen Salon vorstellen und Kunden gezielt ansprechen. Wichtig ist hierbei vor allem die Suchmaschinenoptimierung, damit die eigene Internetseite auch von neuen potenziellen Kunden über allgemeine Suchanfragen nach einem Friseur in der Region gefunden wird. Außerdem sollte die Internetpräsenz über ein ansprechendes Webdesign verfügen, am besten über ein responsives Design, das nicht nur auf Desktop-PCs oder Laptops sondern auch auf Tablets und Smartphones einwandfrei funktioniert. Ein responsives Design von Internetseiten ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, da der größte Teil der Nutzerinnen und Nutzer nun mit Smartphones und Tablets im Internet unterwegs ist. Gerade wenn Kunden unterwegs nach einem Friseur suchen, ist eine Internetpräsenz, die auf Smartphones gut funktioniert, sehr hilfreich.

Bilder und Multimedia-Inhalte wie Filme sind sowohl auf der eigenen Internetseite, als auch in den sozialen Netzwerken eine gute Möglichkeit, den potenziellen Kunden den eigenen Salon und sich als Friseur vorzustellen. Die Bilder auf der eigenen Internetseite sollten dabei am besten von einem Profi  gemacht werden. Hier reicht die Qualität von Smartphone-Kameras ebenso wenig aus, wie bei Bildern für Ihre Flyer oder Broschüren.

Filme gehören zu den teuersten Marketing Maßnahmen, aber auch zu den Effektivsten neben dem eigenen Internetauftritt. Für Friseure bietet das Medium Film die Möglichkeit, die eigene Person vorzustellen und in einzigartiger Weise einen lebendigen Eindruck von Team und Salon zu vermitteln. Das Medium Film bietet Ihnen als einziges Medium die Möglichkeit, Ihre Kunden direkt emotional anzusprechen und innerhalb weniger Minuten für sich zu gewinnen. Dafür reicht meist schon eine Filmlänge von unter einer Minute. Da die Entscheidung der Kunden für einen Friseur in hohem Maße von der Sympathie abhängt, ist ein Film eine gute Methode, um sich den Kunden sympathisch und offen zu präsentieren.

Beim Einsatz von unterschiedlichen Werbemedien ist die Einhaltung des Corporate Designs besonders wichtig. Der Kunde muss den Friseur-Salon in jedem Kommunikationskanal direkt wiedererkennen können, es muss das Bild eines einheitlichen Unternehmens entstehen. Damit es keine Abweichungen bei der Gestaltung und Realisierung der Marketing-Maßnahmen gibt, empfiehlt es sich, eine kompetente Werbeagentur mit der Umsetzung der Marketing-Maßnahmen zu beauftragen. Full-Service-Agenturen bieten die komplette Bandbreite an verschiedenen Werbemitteln an und sorgen gleichzeitig dafür, dass das Corporate Design in jedem Medium eingehalten wird. So ergibt sich ein einheitlicher Unternehmensauftritt, denn Sie mit geringem Aufwand komplett aus einer Hand erhalten.